· 

Es hat gepasst - ein Nachbericht

"Wenn's passt, dann passt's!" fand am 05.11.2020 statt

„Finde Unternehmen aus der Region, die so ticken wie Du!"  lautet der Untertitel des Recruitingformats, bei dem Studentinnen, Berufs- und Wiedereinsteigerinnen auf Unternehmen treffen, bei denen vielleicht alles passt. Am 5. November war dafür wieder die Gelegenheit. Eingeladen hat das Kompetenzzentrum Frau und Beruf gemeinsam mit der RWTH Aachen Fakultät für Maschinenwesen, der FH Aachen und der Agentur für Arbeit Aachen – Düren. Zum ersten Mal war auch das Hochschulradio Aachen mit im Boot – nicht die einzige Premiere an diesem Tag: Das Event, das dieses Mal sein zehnjähriges Jubiläum feierte, fand zum allerersten Mal digital via Zoom statt.


Die rund 20 Teilnehmer*innen konnten sich zu Hause in ihren Schreibtischsesseln erstmal bequem zurücklehnen und den drei Unternehmensvertreter*innen zuhören, die in fünfminütigen Pitches um sie warben: Dr. Heinz-Josef Schlebusch (KISTERS AG), Susanne van de Sand (ModuleWorks GmbH) und Fabian Pelzer (VEDA GmbH). Alle drei sind renommierte Software-Unternehmen aus der Region Aachen, die auch in Corona-Zeiten auf der Suche nach Fachkräften sind. An diesem Tag war die Gelegenheit, geeignete Kandidaten kennenzulernen.

„Nur weil das Wunschunternehmen vielleicht aktuell keine Stellenausschreibungen veröffentlicht hat, heißt das nicht, dass man nicht gemeinsam etwas entwickeln kann.“


Speed-Dating in virtuellen Räumen

Anschließend ging es in Kleingruppen in die Breakout-Sessions zum eigentlichen Speed-Dating: Die Teilnehmer‘*innen blieben in den ihnen zugeteilten Räumen, während die Unternehmensvertreter*innen durch die Räume rotierten. Nach zehn Minuten wechselten sie den Raum, so dass alle mit allen drei Unternehmen in Kontakt kamen und Fragen stellen konnten: etwa zum Bewerbungsprozess, zu Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten, zu Vereinbarkeit oder zum Thema Onboarding. Nach dreimal zehn Minuten fanden sich alle wieder im Hauptraum ein, wo es nochmal die Gelegenheit gab, Fragen zu stellen und Feedback zu geben. Die Kontaktdaten zu den Unternehmensvertreter*innen gab‘s dann im Chat.


Ein Tipp an die Teilnehmer*innen: „Seid mutig und schreibt gerne auch Initiativbewerbungen. Nur weil das Wunschunternehmen vielleicht aktuell keine Stellenausschreibungen veröffentlicht hat, heißt das nicht, dass man nicht gemeinsam etwas entwickeln kann.“ Ob’s gepasst hat und am Ende eine Bewerbung draus wird? Wir sind gespannt! Mit all den Erfahrungen und positivem Feedback für unser erstes virtuelles Wenn’s passt-Event im Rücken, freuen wir uns schon jetzt darauf, wenn es im Frühjahr 2021 wieder heißen wird: Finde Unternehmen aus der Region, die so ticken wie Du!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0